Info & Reservierung: +49 6821 931 63 25

  |    |

Pachypleurosaurier waren meist kleine, wasserbewohnende Reptilien der Triaszeit. Sie stammen von landbewohnenden kleinen Kriechtieren ab und liegen wohl auf der Entwicklungslinie, die zu den sehr gut an das Wasserleben angepassten Plesiosauriern der Jura- und Kreidezeit verläuft. Die Wasseranpassung der triasischen Nothosaurier (zu ihnen gehört Pachypleurosaurus) war noch nicht so gut wie die der Plesiosaurier. Pachypleurosaurier lebten in Buchten und strandnahen Bereichen subtropischer Trias-Meere. Sie waren Fischjäger. Bekannte Fundstellen gut erhaltener Skelette sind die Ölschiefer am Monte San Giorgio im Tessin.

TOP Ausflugsziel Saarland 2017

Travelcircus

Zum Seitenanfang