Info & Reservierung: +49 6821 931 63 25

  |    |

Die eigentliche Gattung Ichthyosaurus ist etwas kleiner als Stenopterygius, sonst äußerlich aber sehr ähnlich. Neben Stenopterygius kommt sie an der berühmten Fundstelle in Holzmaden (Baden-Württemberg) vor, ist aber auch in England, in Nordamerika und auf Grönland gefunden worden. Die Nasenlöcher der Fischsaurier saßen am Schädel weit oben, in der Nähe der Augen. Dadurch brauchten die Tiere den Kopf nur wenig über die Wasseroberfläche hinaus zu heben, wenn sie Luft holen wollten. Mageninhalte und versteinerter Kot dieser Tiere zeigen, dass die Ichthyosaurier sich hauptsächlich von Fischen ernährt haben.

TOP Ausflugsziel Saarland 2017

Travelcircus

Zum Seitenanfang