Info & Reservierung 
Di.-So. 10-17:30 Uhr: +49 6821 931 63 25

  |    |

Lungenfische gehören neben den Quastenflossern zu den fleischflossigen Fischen (= Sarcopterygiern). Die heutigen Lungenfische haben meist nur schwach entwickelte Flossen. Sie überstehen Dürreperioden oder Zeiten einer vorübergehenden Sauerstoffarmut der Gewässer, indem sie sich in den Bodenschlamm der Gewässer eingraben und mit der Sedimentoberfläche durch einen Luftschacht verbunden bleiben. Zur Devonzeit gab es aber auch Lungenfische mit kräftigen Flossen, wie Scaumenacia. Vermutlich aus solchen Formen, und nicht aus den Quastenflossern, haben sich die ersten Landwirbeltiere entwickelt. Scaumenacia lebte in flachen, küstennahen Meereslagunen der Oberdevonzeit und fraß dort vor allem kleinere Krebse.

TOP Ausflugsziel Saarland 2017

Travelcircus

Zum Seitenanfang